Herzlich Willkomen auf der Internetseite des Wasserverband Losse

Der Verband wurde am 18.09.1972 durch das Regierungspräsidium Kassel gegründet. Nach mehreren Hochwassern, zuletzt am 17.07.1969, sollte dadurch der Hochwasserschutz an der Losse gebündelt werden. Dem Verband gehören die Städte Kassel und Hessisch-Lichtenau, die Gemeinde Niestetal, Kaufungen, Helsa, die Landkreise Kassel und Werra-Meißner sowie der Forstbezirk Kaufunger Wald an.

Die Losse gehört zum Flussgebiet der Weser. Ihr Einzugsgebiet hat eine Größe von 118,3 km². Mit Nebengewässern betreut der Wasserverband insgesamt eine Gewässerlänge von 38,5 km, wovon 25,1 km auf die Losse entfallen. Neben dem Hochwasserschutz ist die Unterhaltung dieser Gewässer eine wichtige Aufgabe des Verbandes.

Zur Verbandsgründung wurde ein Verbandsplan mit 3 Hochwasserrückhaltebecken (HRB) Teichhof, Helsa und Kaufungen sowie Flussbau in den Ortslagen und Brückenbau aufgestellt.

In den Ortslagen wurde die Losse abschnittsweise ausgebaut, Engstellen entschärft, Abflussquerschnitte vertieft und verbreitert.

Parallel dazu wurde Mitte der 90er Jahre ein Renaturierungskonzept für die Losse erarbeitet. Dieses wird seitdem Schritt für Schritt umgesetzt.

Der Schwerpunkt der nächsten Jahre wird darin liegen, die Hochwasserrückhaltebecken zu verwirklichen.

 

Arnim Ross
Verbandsvorsteher